Pressemitteilung:

  • 02. Dezember 2014

Peter Weckmann las Kindern in integrativer Kita in Kettwig auf der Höhe vor




Auch in diesem Jahr hat sich der Landtagsabgeordnete für den Essener Süden, Peter Weckmann, am bundesweiten Vorlesetag beteiligt. „Leider wird in vielen Familien nicht mehr regelmäßig vorgelesen, oftmals übernimmt sogar der Fernseher diese Rolle“, so Peter Weckmann. „Deshalb ist es mir ein Anliegen, jedes Jahr im Rahmen dieser bundesweiten Aktion ein Zeichen zu setzen und Freude am Lesen und Vorlesen zu wecken.“

Während Peter Weckmann in den vergangenen Jahren in Grundschulen vorgelesen hatte, führte es ihn dieses Jahr in die evangelisch integrative Kindertageseinrichtung in der Rheinstraße in Kettwig. Mit dabei hatte er das Buch „Jede Menge Quatsch-Geschichten“. Dieses Buch haben sich die Kinder im Vorfeld gewünscht. Natürlich habe ist das Buch zum Weiterlesen in der Einrichtung verblieben.

Vor dem Vorlesen führte die Leiterin der Einrichtung Heike Hohendahl-Kuhlmann den Abgeordneten durch das Haus und im Anschluss bestand die Gelegenheit, sich über aktuelle Landesthemen, wie zum Beispiel die Revision des KiBiz auszutauschen. „Das Gespräch mit den Praktikern vor Ort ist für mich unersetzlich. Denn hier erfahre ich, wie unsere Politik wirkt und wo vielleicht an der ein oder anderen Stelle noch nachjustiert werden muss“, so Weckmann abschließend.