Meldungsarchiv

Juni 2013

Großer Bahnhof in Kupferdreh - DB stand Rede und Antwort

Im Rahmen der Bahnsprechstunde im März hatte der Landtagsabgeordnete Peter Weckmann einen langen Katalog mit Fragen zum Kupferdreher Bahnhof mitgebracht. Nun gab es die Antworten im Rahmen eines Ortstermins. Begrüßen konnte Peter Weckmann Vertreter der örtlichen SPD, von DB Station & Service, DB Netz AG und DB Projektbau.

Einige gute Ergebnisse konnten die SPD-Politiker erzielen: „Es wird nun kurzfristig das Areal rechtsseitig des Bahnhofs an die Stadt übergeben, sodass diese mit dem Bau des neuen Busbahnhofes beginnen und das Umfeld renaturieren kann. Ebenso wird die Bahn den Schotterweg zum Aufgang des Bahnhofes asphaltieren lassen, damit bis zur Fertigstellung der Offenlegung des Deilbaches ein etwas ansprechenderer Anblick präsentiert wird. Außerdem wird der Papierkorb am Ende des Gleises in die Mitte versetzt, wo sich mehr Fahrgäste aufhalten“, fasst Peter Weckmann kurz zusammen.

Ministerin Löhrmann und Ministerin Schäfer: Der offene Ganztag in NRW ist eine Erfolgsgeschichte

Zehn Jahre offene Ganztagsschule im Primarbereich
Das Ministerium für Schule und Weiterbildung und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilen mit:
Anlässlich des 10. Jahrestages der Einführung der offenen Ganztagsschule (OGS) im Primarbereich haben Schulministerin Sylvia Löhrmann und Familien- und Jugendministerin Ute Schäfer in Hamm die Ganztagsmesse des Landes Nordrhein-Westfalen eröffnet.

Schulministerin Sylvia Löhrmann sagte zur Eröffnung: „Der offene Ganztag gehört heute zum selbstverständlichen Angebot fast aller Grundschulen sowie vieler Förderschulen und ist aus NRW nicht mehr wegzudenken. Die Kooperation verschiedener Professionen kommt besonders der individuellen Förderung aller Schülerinnen und Schüler zu Gute. Diese Multiprofessionalität ist eines der Markenzeichen des Ganztags und bewährt sich auch in der Sekundarstufe I. Zudem trägt der Ganztag in allen Schulformen maßgeblich zur Schulentwicklung bei. So werden beispielsweise Hausaufgaben in Lernzeiten integriert und der Unterricht sowie der Schultag neu rhythmisiert. Mehr Lernzeit bedeutet mehr ganzheitliche Bildungszeit.“

NRW-Streetbasketballtour 2013: Kinder und Jugendliche leben hier den Fairplay-Gedanken

Drei Wochen lang reist die „NRW-Streetbasketball-Tour 2013“ jetzt durch 16 verschiedene Städte in Nordrhein-Westfalen. Am 03.Juli kommt sie nach Essen. Das Tourfinale ist am 13. Juli in Recklinghausen. Dort werden die „NRW Streetbasketball-Champions 2013“ in den einzelnen Kategorien ausgetragen.
  • Meldung · Düsseldorf · Montag · 24.06.2013 Weiterlesen

Plenarrede zum Thema „Transparenz des Bundesrates“

Heute hat der Landtagsabgeordnete für den Essener Süden, Peter Weckmann, im Landtag zum Antrag der Piratenfraktion mit dem Titel „Nordrhein-Westfalen setzt sich für mehr Transparenz des Bundesrates ein“ (Drucksache 16/3246) gesprochen.

„Wie so häufig stellten sich die Piraten hier als die Partei dar, nach deren Gründung der Begriff „Transparenz“ erst Aufnahme in den Duden gefunden hat. Anscheinend sind sie nicht dazu in der Lage, erst einmal zur Kenntnis zu nehmen, welche Bemühungen bereits zu diesem Thema unternommen wurden, bevor sie Anträge schreiben“, so Peter Weckmanns erste Reaktion nach Lektüre des Antrags. Er wies deutlich darauf hin, dass die Piraten der SPD, in der Tradition von Willy Brandts „Wir wollen mehr Demokratie wagen“, Transparenz und Bürgerbeteiligung nicht beibringen bzw. erklären muss.

 Zum Video

Politik hautnah

Plenarsaal voll besetzt
Informationen, Musik und Spiele: Die Präsidentin des Landtags Carina Gödecke und die fünf Landtagsfraktionen laden die Bürgerinnen und Bürger in das nordrhein-westfälische Parlamentsgebäude in Düsseldorf ein. Am Samstag, 06.Juli (12 bis 18 Uhr) und am Sonntag, 07.Juli 2013 (von 11 bis 18 Uhr) öffnet der Landtag für alle seine Türen: zu Gesprächen, zu Vorträgen, zur Information - oder einfach nur so zum Kennenlernen.
  • Meldung · Düsseldorf · Donnerstag · 20.06.2013 Weiterlesen

Beteiligte betonen: Die Inklusion muss noch in der Gesellschaft ankommen

Rund 60 Interessierte, darunter etliche Essener Schulleiterinnen und Schul-leiter, sind am gestrigen Montag auf Einladung der Landtagsabgeordneten Britta Altenkamp und Peter Weckmann in die Alfred-Krupp-Schule zur Diskussion „Auf dem Weg in ein inklusives NRW - eine Gesellschaft für alle“ gekommen. Mit auf dem Podium waren Berthold Urch, Leiter der Alfred-Krupp-Schule, Jörg Lehmann vom Diakoniewerk Essen e.V. und Manfred Reimer, schulpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Essen.

Wichtiger Baustein für Inklusion: Mehr Lehramtsstudienplätze für angehende Sonderpädagogen an Hochschulen

70 Millionen Euro stellt das Wissenschaftsministerium bis 2018 für den Auf- und Ausbau von Studienplätzen für das sonderpädagogische Lehramt zur Verfügung. In den nächsten fünf Jahren sollen insgesamt bis zu 2.300 Studienplätze in Nordrhein-Westfalen neu geschaffen werden.
  • Meldung · Düsseldorf · Dienstag · 18.06.2013 Weiterlesen

Gemeinsame Erklärung der NRW-Landtagsfraktionen von SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und Piraten

Die Fraktionen von SPD, CDU, Bündnis90/Die Grünen, FDP und Piraten haben heute nach Vorlage des Anpassungsberichts durch die Präsidentin die Einbringung des Gesetzentwurfes zur Änderung des Abgeordnetengesetzes beschlossen. Damit wurde die Aussetzung der Anpassung der Abgeordnetenbezüge für 2013 auf den Weg gebracht und kann noch vor der Sommerpause formell beschlossen werden. Gleichzeitig wurde vereinbart, auch im nächsten Jahr (2014) die Anpassung der Abgeordnetenbezüge nach Vorlage des Berichts auszusetzen.

Norbert Römer/Reiner Priggen: „Merkels ungedeckte Schecks reißen Riesenlöcher in den Landesetat“

Zum Antrag „Merkels unseriöse Wahlversprechen“, der heute in den Landtagsfraktionen von SPD und GRÜNEN für die kommende Plenarwoche verabschiedet wurde, erklären die Fraktionsvorsitzenden Norbert Römer und Reiner Priggen:

„Die von Angela Merkel angekündigten Wahlgeschenke führen nach Berechnungen des Bundesfinanzministerium zu Mehrausgaben von 28,5 Milliarden Euro Gegenfinanzierungsvorschläge: Fehlanzeige. Deshalb lässt sich an fünf Fingern abzählen, dass enorme zusätzliche Belastungen auf den nordrhein-westfälischen Landeshaushalt zukommen würden. Allein die Erhöhung des Kinderfreibetrages für Besserverdienende würde im NRW-Landeshaushalt ein Loch von über 700 Millionen Euro reißen. Die Kommunen in NRW müssten darüber hinaus Steuerausfälle von 250 Millionen Euro jährlich verkraften.

Veranstaltung am 17. Juni 2013 "AUF DEM WEG IN EIN INKLUSIVES NRW - EINE GESELLSCHAFT FÜR ALLE"

Die Abgeordneten Peter Weckmann und Britta Altenkamp laden zusammen mit der SPD-Landtagsfraktion zu einer Diskussionsveranstaltung in Essen ein:

Thema: AUF DEM WEG IN EIN INKLUSIVES NRW - EINE GESELLSCHAFT FÜR ALLE

Die Veranstaltung findet statt am

MONTAG, 17. JUNI 2013 • 17.30 UHR
ALFRED-KRUPP-SCHULE
MARGARETENSTRASSE 40, 45144 ESSEN


und ist offen für Interessierte.
Um Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen und Hinweise finden sich auf der nächsten Seite.