Lebenslauf
Der gelernte Diplom-Pädagoge ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Bevor er SPD-Geschäftsführer wurde, arbeitete Weckmann in der offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie in der Stadtteilkulturarbeit und als Praxisanleiter für Mitarbeiter in Häusern der offenen Tür. Nach seiner Tätigkeit im Unterbezirk Krefeld war Weckmann bis Ende 2008 Geschäftsführer der Essener SPD. Von Januar 2009 bis Juni 2010 vertrat er als Abgeordneter die Interessen des Essener Südens im Landtag NRW. Am 13. Mai 2012 errang er mit 43,5% der Wählerstimmen das Direktmandat für den Essener Süden und vertritt nun als Landtagsabgeordneter den Essener Süden in Düsseldorf.

Mit seiner Erfahrung aus zahlreichen Wahlkämpfen und aus drei Jahrzehnten Parteiarbeit will er die Menschen überzeugen und für die Werte und Ziele der SPD begeistern.

Große Erfahrung bringt Peter Weckmann tatsächlich mit. Das politische Geschäft hat er von der Pieke auf gelernt. Eingetreten in die SPD ist der 1952 geborene Peter Weckmann am 1. April 1970. Basisarbeit ist für Weckmann kein Fremdwort. Nach seinem Parteieintritt durchlief er erst einmal die 'üblichen' Stationen eines Parteilebens vom Beisitzer bis zum Ortsvereinsvorsitzenden. Daneben war er jahrelang Wahlkampfleiter und Mitglied im Wahlkampfteam des Unterbezirks Gelsenkirchen.

Neben seiner Parteizugehörigkeit ist Peter Weckmann Mitglied der Arbeiterwohlfahrt, der Gewerkschaft Ver.di, der SJD - Die Falken, des Förderkreises Theater und Philharmonie, des FC Schalke 04 sowie der Moskitos Essen. In seiner Freizeit liest er gerne Krimis, geht ins Fitnessstudio und besucht die Heimspiele des FC Schalke 04.

Ehrenamtlich engagiert sich Peter Weckmann als Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer des Kinderheims Funkestiftung e.V.